Unsere Partner

jugend

Es weht wieder Turnierluft durch die Hallen

Endlich hatte das Warten ein Ende. Am 11./12.09.2021 fand in Buchholz im Schulzentrum I des Albert-Einstein-Gymnasiums erstmals seit dem Beginn der Corona Pandemie wieder ein Kreis- und ein Bezirksranglistenturnier für die Altersklassen U9 bis U19 statt. Zeitgleich beendeten auch die O19 Spieler beim Ranglistenturnier in Wietze die monatelange Wettkampfpause.

Die Turnierleitung BuchholzFür den Ausrichter BW Buchholz war die erste große Veranstaltung aufgrund der einzuhaltenden Hygieneregeln eine große Herausforderung. Insgesamt 142 Schüler und Jugendliche aus den Bezirken Lüneburg, Hannover und Braunschweig sowie aus Hamburg hatten sich gemeldet, um in den Altersklassen U9 bis U19 Ranglistenpunkte zu sammeln. Dennoch wurden an beiden Wettkampftagen knapp 200 Begegnungen souverän über die Bühne gebracht. Und das bei erhöhtem Aufwand für alle Beteiligten und der noch bisher wenig erprobten Turniersoftware des DBV. Ein Dank an dieser Stelle an Björn Sahma, der die Ausrichtung seitens des Bezirks Lüneburg mit seiner Expertise nach Kräften unterstützte.

Als besonderes Highlight für den Verein und auch für die gesamte Region wurde am Samstagnachmittag als zusätzliches Highlight die neuartige Ballmaschine für den Kreis Harburg Land vorgestellt. Diese wird zukünftig beim Stützpunkttraining zum Einsatz kommen und bei den Badmintontalenten des Kreiskaders für zusätzliche Motivation sorgen. Gefördert wurde die Anschaffung der Ballmaschine vom Kreis Sportbund Harburg e.V..

BW Buchholz mit neuer Ballmaschine 3

Abteilungsleiter Henry Schmidt nahm die Maschine im Beisein des Blau-Weiß Geschäftsführers Stefan Weihrauch, dem ehemaligen Kreiskadertrainer Peter Buschmann dem Initiator dieser Anschaffung, Schiedsrichterwart Sven Petersen und dem stellvertretenden Regionalleiter der Badmintonregion Lüneburg/Harburg Tobias Vierte entgegen. Martin Köhler von Badminton Vision nutzte die Gelegenheit die der neuen Ballmaschine ausgiebig vorzustellen. Selbstverständlich durften die Nachwuchstalente des Vereins die Maschine auch direkt ausgiebig testen und sich über das punktgenaue und schnelle Zuspiel freuen.

v.l.n.r.: Henry Schmidt, Stefan Weihrauch, Martin Köhler, Peter Buschmann, Sven Petersen, Tobias Vierte zusammen mit Kindern aus dem Kreiskader bei BW Buchholz (Louis, Jan, Niclas, Ole und Dominic)

Aber auch sportlich hatten die Turniere einiges zu bieten. Die Teilnehmer sprühten vor Spielfreude und es gab eine ganze Reihe an sehenswerten Wettkämpfen.

Hervorzuheben dabeiJan Martens in Aktion 2 das Finale im Jungeneinzel U15 zwischen Lokalmatador Jan Martens gegen Amadeus Hong vom SV Harkenbleck, die sich ein packendes Duell auf höchstem Badminton Niveau lieferten. Der Buchholzer wuchs dabei über sich hinaus und siegte etwas überraschend, aber nicht unverdient mit 21:19 im Entscheidungssatz. Spannend verliefen aber auch die Spiele in den anderen Altersklassen und des E-Ranglistenturniers. Mit Titus von Hartrott vom MTV Salzhausen siegte im Jungeneinzel U13 ein weiterer Spieler aus dem Kreis Harburg/Lüneburg. In einigen Altersklassen gelang es sogar höher gemeldeten jüngeren Spielern/-innen bei den älteren Jahrgängen zu überraschen. So gewann Livia Ratzka vom VfL Jesteburg, eigentlich in der Altersklasse U17 zu Hause, im Dameneinzel U19 gegen die Wallhöfenerin Jale Assmus in drei Sätzen das Finale. Auch im Endspiel Mädcheneinzel U15 wurde sich nichts geschenkt, auch hier fiel die Entscheidung erst im Entscheidungssatz, in dem mit Lenja Ihbe eine Spielerin vom TuS Reppenstedt den längeren Atem hatte.

Auch beim gleichzeitig ausgetragenen DBV-E-Ranglistenturnier gab es einige spannende Entscheidungen. So setzte sich im Mädcheneinzel U13 Viktoria Bernett vom TSV Wallhöfen nach vier gespielten Runden lediglich aufgrund der um fünf Punkte besseren Spielpunktbilanz gegenüber ihrer zweitplatzierten Kontrahentin durch. Auch im Jungeneinzel U13, so wie im Jungeneinzel U15 fiel die Entscheidung im Finale erst im Entscheidungssatz.

Souveräne Favoritensiege beim E-Ranglistenturnier gab es dagegen für Katharina Weiße im Dameneinzel U19 und Timo Hillmer im Herreneinzel U19 vom TV Uelzen.

Zwar hätten sich der Bezirk Lüneburg und BW Buchholz als Ausrichter in einigen Altersklassen doch etwas mehr Teilnehmer gewünscht und einige Vereine wurden diesesmal noch schmerzlich vermisst, aber dies sollte sich hoffentlich mit den nächsten Turnieren ändern, wenn nach und nach wieder etwas Normalität eintritt.

Auswahl Kreise

BON 05/2021

202105 titel BON 202105

Niedersächsischer
Badminton-Verband e. V.

Geschäftsstelle
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover
Fon 0511/980012, Fax 0511/9887583
E-Mail: gst@nbv-online.de